Gehe zu…

19. Februar 2020

Verkehrsunfall in Tösens


Landeck
Presseaussendung der Polizei Tirol

Heute gegen 08:00 Uhr kam es auf der Reschenbundesstraße im Gemeindegebiet von Tösens bei StrKm 13,000 zu einem schweren Verkehrsunfall bei dem insgesamt 9 Personen unbestimmten Grades verletzt wurden.
Ein 21-jähriger Österreicher aus dem Bezirk Lienz fuhr gegen 08:00 Uhr mit einem Bundesheerfahrzeug auf der Reschenbundesstraße von Prutz kommend in Richtung Pfunds südwärts. Im Fahrzeug führte er drei weitere Bundesheerangehörige im Alter zwischen 20 und 23 Jahren mit. Aus unbekannter Ursache brach das Heck des Fahrzeuges auf der schneebedeckten Fahrbahn nach rechts aus und kam auf das Straßenbankett. Der 21-Jährige versuchte sofort das Fahrzeug zu stabilisieren, geriet dabei jedoch über die Fahrbahnmitte und touchierte seitlich mit einem vorschriftsmäßig entgegenkommenden Pkw, der von einem 24-jährigen Österreicher aus dem Bezirk Landeck gelenkt wurde. Durch diese Kollision wurde das Bundesheerfahrzeug direkt auf die Gegenfahrbahn geschleudert es kam zu einem Frontalzusammenstoß mit einem ebenfalls vorschriftsmäßig entgegenkommenden Pkw, der von einem 39-jährigen italienischen Staatsangehörigen gelenkt wurde. Durch den Anprall wurde der Pkw des 39-Jährigen, indem sich noch drei weitere Personen im Alter zwischen 11 und 49 Jahren aus Italien befanden, ca. 30 m in die angrenzende Wiese geschleudert. Bei dem Unfall wurden alle Personen unbestimmten Grades verletzt, wobei 8 Personen mit der Rettung bzw. einem Notarzthubschrauber ins Krankenhaus Zams und der 11-jährige Italiener mit dem Notarzthubschrauber in die Klinik nach Innsbruck eingeliefert wurde.

An allen Fahrzeugen entstand schwerer Sachschaden. Die Reschenbundesstraße war in der Zeit zwischen 08:00 und 10:00 Uhr für den gesamten Verkehr gesperrt. Für Pkw bestand eine örtliche Umleitung.
Neben 4 Streifen der Polizeiinspektionen Ried iO, Landeck und Pfunds waren die Freiwilligen Feuerwehren von Tösens, Ried iO sowie Prutz mit 50 Mann, drei Rettungsfahrzeuge des Roten Kreuzes Landeck, ein Notarzteinsatzfahrzeug sowie 2 Notarzthubschrauber im Einsatz. Copyright BM.I/Polizei

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen