Gehe zu…

21. Februar 2020

Frontalzusammenstoß auf der Wolfgangsee Bundesstraße


Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Salzburg

Am späten Nachmittag des 14.02.2020 kam es auf der Wolfgangsee Bundesstraße B158 im Gemeindegebiet von 5023 Guggenthal zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein 65-jähriger Autolenker fuhr von Salzburg kommend in Richtung Koppl und kam mit dem Fahrzeug aus bislang unbekannter Ursache auf die Gegenfahrbahn. Es kam zu einem Frontalzusammenstoß mit dem entgegenkommenden PKW eines 35-jährigen Fahrzeuglenkers.
Der 35-jährige Lenker und die 34-jährige Beifahrerin wurden mit leichten Verletzungen in das Uniklinikum Salzburg verbracht. Das im Fahrzeug beförderte 1-jährige Baby der Beifahrerin wurde unbekannten Grades verletzt.
Der 65-jährige Fahrzeuglenker wurde mit schweren Verletzungen ebenfalls in das Uniklinikum Salzburg verbracht. Ein Alkovortest beim 35-jährigen Lenker verlief negativ, beim schwerverletzten zweiten Lenker war ein Alkotest vorerst nicht möglich.
Die Wolfgangsee Bundesstraße war eine Stunde für die Dauer der Unfallaufnahme gesperrt. Mehrere Polizeibeamte aus Hof und der Stadt Salzburg waren für die Unfallaufnahme im Einsatz. 40 Einsatzkräfte der Feuerwehr, der Rettungshubschrauber C6 und 10 Sanitäter waren ebenfalls am Einsatzort.
Die beiden Unfallfahrzeuge mussten mit Totalschaden durch einen Abschleppdienst von der Unfallstelle entfernt werden. Polizeiliche Erhebungen zur Ermittlung des Unfallherganges wurden eingeleitet. Copyright BM.I/Polizei

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen