Gehe zu…

12. August 2020

Handy-Betrüger in Haft


Allgemeines
Stadt Linz

Am 12. Februar 2020 konnte ein 20-jähriger Linzer nach umfangreichen Ermittlungs- und Fahndungsmaßnahmen wegen gewerbsmäßigen Betrugs von Beamten der Polizeiinspektion Bürgerstraße in Wels von Beamten der PI Dragonerstraße festgenommen werden.
Der Linzer erzählte den Opfern, dass er bei einer Versicherungsfirma arbeitet und kostenlose Handyverträge ermöglichen kann. Die Opfer unterschrieben daraufhin, im Glauben die Firma des Beschuldigten würde die Kosten später übernehmen, einen Handyvertrag im eigenen Namen und gaben die eigene Kontonummer an. Anschließend übergaben sie dem Beschuldigten die Handys, damit er diese zu seiner Firma zur Freischaltung schicken kann. Die Handys wurden nach der Tat vom Verdächtigen einbehalten und die Opfer blieben auf den monatlichen Vertragskosten sitzen.
Von der Staatsanwaltschaft Linz wurden am 31. Jänner 2020 eine Festnahmeanordnung und eine Hausdursuchung verfügt. Bei der Vollziehung der Hausdursuchung wurde ein Polizeibeamter durch einen Zufallsfund auf mögliche weitere Opfer und Verträge aufmerksam. Ob es sich hierbei ebenfalls um Betrugshandlungen handelt wird noch erhoben. Über Anordnung der Staatsanwaltschaft Linz wurde der 20-Jährige in die Justizanstalt Linz eingeliefert. Copyright BM.I/Polizei

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen