Gehe zu…

21. Februar 2020

Fälschung eines Beweismittels auf A10 in Arnoldstein


Aktuelle Meldungen
Presseaussendung der Polizei Kärnten

Am 13. Februar 2020 gegen 10:00 Uhr konnte von Beamten der API Villach auf der Südautobahn (A 2) im Gemeindegebiet von Arnoldstein, Bez Villach-Land, ein 32-jähriger Lenker eines Sattelzugfahrzeuges aus Rumänien angehalten werden.

Im Zuge der Lenker- und Fahrzeugkontrolle mittels elektronischer Auswertung des Massenspeichers des digitalen Kontrollgerätes und der Fahrerkarte des Lenkers mittels System DAKO-Trans stellten die Beamten fest, dass der Kraftfahrer zwischen 16. Jänner 2020 und 13. Februar 2020 das angeführte Sattelkraftfahrzeug mehrmals ohne seine Fahrerkarte in Betrieb nahm. Die Lenkzeiten ohne Fahrerkarte bestätigte er auf seiner Fahrerkarte beim manuellen Nachtrag als Ruhezeiten, um sich bei einer Verkehrskontrolle einem verwaltungs-behördlichen Verfahren entziehen zu können.

Durch die verfälschten Eintragungen konnte im angeführten Zeitraum insgesamt 20 Übertretungen nach der EG-VO (Lenk- und Ruhezeitenüberschreitungen) nachgewiesen werden.

Zum Zwecke des Verwaltungsstrafverfahren wurde eine Sicherheitsleistung in der Höhe von mehr als eintausend Euro eingehoben.

Der Lenker wurde der BH Villach-Land angezeigt. Copyright BM.I/Polizei

Schlüsselwörter:, , , , , , , , , ,

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen