Gehe zu…

19. Februar 2020

2 Festnahmen nach Diebstahl von Munition und Waffen


Presseaussendung
Presseaussendung der Polizei Tirol

In der Nacht von 20.01.2020 auf den 21.01.2020 kam es Innsbruck, im Umfeld eines Handelsgewerbes, welches unter anderem Waffen und Munitionsteile vertreibt, zu einem Diebstahl von mehreren Waffen und Munitionsstücken. Dabei wurde von den Tätern eine Palette, welche durch Kunststofffolie bedeckt war, unrechtmäßig geöffnet und in weiterer Folge der gesamte Aufbau gestohlen. Neben anderen Verkaufsartikeln befanden sich auf der Palette Munition im mittleren fünfstelligen Stückbereich, 2 Schrottgewehre und eine Kleinkaliberpistole.
Im Zuge der Ermittlungen der PI Steinach-Wipptal und dem LKA wurden drei österreichische Staatsangehörige – ein 21- und ein 25-jähriger Mann sowie eine 20-jährige Frau – ausgeforscht und die beiden Männer am 24.01. bzw am 25.01. über Anordnung der STA Innsbruck festgenommen. Sie stehen im Verdacht, das Diebesgut mit dem PKW eines Beschuldigten vom Tatort abtransportiert, einen Teil in einem Waldstück südlich von Innsbruck umgeladen und in Folge weitertransportiert zu haben.
Im Rahmen der darauf folgenden Erhebungen konnten bei der Hausdurchsuchung an der Wohnadresse des 25-jährigen Mannes, sowie im Rahmen von Sucheinsätzen in einem Waldstück südlich von Innsbruck und im Gemeindegebiet von Telfs (im Inn) die Waffen und beinahe die gesamte Munition sichergestellt werden. Der Wert des Diebesguts beläuft sich auf ca. 11.000,- Euro.

Die Beschuldigten sind grundsätzlich zum Sachverhalt geständig, die näheren Hintergründe zur Tatausführung und dem Motiv der Beschuldigten sind jedoch noch Gegenstand der weiteren Ermittlungen.

Über Anordnung der Staatsanwaltschaft Innsbruck wurde der 25-jährige Beschuldigte, der zusätzlich noch im Verdacht steht, in der Nacht von 18. auf den 19.01.2020 in Pertisau in vier PKW eingebrochen und daraus diverse Gegenstände gestohlen zu haben, am 25.01.2020 in die Justizanstalt Innsbruck eingeliefert. Hinsichtlich der beiden weiteren Beschuldigten wurden keine freiheitsbeschränkenden Maßnahmen angeordnet. Copyright BM.I/Polizei

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen