Gehe zu…

25. Januar 2020

Kind mit Messer bedroht


Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Salzburg

Ein unbekannter Mann soll am 16. Jänner, gegen Mittag einen 10-jährigen Buben aus Salzburg mit einem Messer bedroht haben. Der Junge war laut eigenen Angaben an der Bushaltestelle Eugen-Müller-Straße ausgestiegen und Richtung Zebrastreifen gegangen. Eine männliche Person klopfte ihm von hinten auf die Schulter. In der rechten Hand hielt der Unbekannte ein Messer und forderte das Kind auf, seine Geldtasche und sein Handy herauszugeben. Dabei versuchte er, dem Jungen den Schulrucksack zu entreißen. Ein unbeteiligter Passant griff ein, wodurch der Täter von dem Jungen abließ und zu Fuß flüchtete. Zu Hause erzählte der Bub den Vorfall, worauf der Stiefvater Anzeige erstattete. Weitere Erhebungen laufen. Copyright BM.I/Polizei

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen