Gehe zu…

21. Oktober 2019

20-Jähriger bei Raufhandel verletzt


Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Salzburg

Kurz vor Mitternacht am 21. September kam es zu einer vorerst verbalen Auseinandersetzung zwischen österreichischen und albanischen Gästen in einem Lokal in Zell am See. Im Zuge dieses Streits eskalierte die Situation und es entwickelte sich ein Raufhandel. Ein 20-jähriger Österreicher wurde von drei albanischen Männern attackiert. Nach mehreren Faustschlägen fiel der 20-Jährige zu Boden und die drei traten in weiterer Folge mit den Füßen nach dem Mann. Schwer verletzt brachte die Rettung das Opfer in das Krankenhaus Zell am See. Derzeit steht die Identität der Verdächtigen noch nicht fest. Es werden dazu noch Zeugen befragt. Der Hintergrund des Streits ist noch Gegenstand der Ermittlungen. Copyright BM.I/Polizei

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen