Gehe zu…

11. Dezember 2019

Verkehrsunfall auf der A1 in Hallwang


Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Salzburg

Am 12.08.2019, gegen 23:30 Uhr, lenkte ein 26-jähriger polnischer Staatsangehöriger einen Kleinbus auf der A1 Westautobahn aus Richtung Linz kommend in Richtung Salzburg. Im Fahrzeug befanden sich noch drei weitere Personen.
Im Gemeindegebiet von Hallwang geriet der Kleinbus während eines Überholvorgang aufgrund von Aquaplaning ins Schleudern, kollidierte mit der Front die rechte Leitschiene, gelangte auf die Fahrbahn wieder retour und prallte mit der linken Seite gegen die Betonmittelleitschiene. Dabei kippte der Kleinbus um und kam auf der linken Seite schwer beschädigt auf dem Überholfahrstreifen zum Liegen.
Bei dem Unfall wurden zwei Personen leicht verletzt und wurden vom Roten Kreuz ins Landeskrankenhaus Salzburg eingeliefert.
Am Kleinbus entstand Totalschaden. An den Bergungs- bzw. Reinigungsarbeiten beteiligten sich auch drei Fahrzeuge mit 28 Mann der FFW Hallwang sowie der Streckendienst der ASFINAG.
Aufgrund des Unfalles war die Westautobahn im Bereich der Unfallstelle für rund 20 Minuten für den gesamten Verkehr gesperrt und danach einspurig in Fahrtrichtung Salzburg befahrbar.
Gegen 01:25 Uhr war die Unfallstelle wieder ungehindert befahrbar.
Ein beim Lenker durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von 0,00 mg/l. Copyright BM.I/Polizei

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen