Gehe zu…

16. Juni 2019

Schwerer Motorradunfall in Alberschwende


Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Vorarlberg

Heute, um 11:30 Uhr ereignete sich ein Frontalzusammenstoß auf der L 200 (Bregenzerwald Straße) in Alberschwende. Ein 64-jähriger Mann aus dem Bregenzerwald war mit seinem Motorrad auf der L 200 von Alberschwende kommend in Richtng Egg unterwegs. Zur selben Zeit fuhr ein 60-jähriger Mann, ebenfalls aus dem Bregenzerwald, mit seinem PKW in die entgegengesetzte Richtung. Auf Höhe des StrKm 13.0 (ehemalige Wäldergarage) kam es aus bisher ungeklärter Ursache zu einem Frontalzusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Dabei wurde der Motorradfahrer gegen die Windschutzscheibe des PKW geschleudert und schwer verletzt. Der Lenker des PKW kam mit leichten Verletzungen davon. Nach der Erstversorgung am Unfallort wurde der Schwerverletzte mit dem Hubschrauber C8 ins LKH Feldkirch geflogen. Am Unfallort waren vier Responder, ein Notarzt, zwei Rettungswagen mit 5 Sanitätern sowie zur Absicherung und Aufräumung der Unfallstelle, zwei Fahrzeuge der Feuerwehr Alberschwende mit 20 Feuerwehrleuten im Einsatz. Die L 200 war für die Dauer von ca. 1,5 Stunden total gesperrt. Der Verkehr wurde von mehreren Polizeistreifen großräumig umgeleitet. Nach 3,5 Stunden war die L 200 wieder frei befahrbar. Copyright BM.I/Polizei

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen