Gehe zu…

17. August 2019

Frau wollte Pensionisten Uhr vom Handgelenk reißen


Allgemeines
Bezirk Kirchdorf an der Krems

Beim traditionellen Pfingstkirtag am 11. Juni 2019 war am Marktplatz eine 26-jährige rumänische Staatsangehörige aus Niederösterreich unterwegs. Gegen 10 Uhr fragte sie einen 77-Jährigen aus dem Bezirk Steyr-Land nach einer Spende und zeigte ihm eine Liste aus einer Mappe. Nachdem sie vom 77-Jährigen keine Geldspende erhielt, umfasste sie mit einer Hand sein linkes Handgelenk, auf dem er seine Armbanduhr trug und legte dann auch noch ihre zweite Hand auf sein linkes Handgelenk. Dann verspürte er, wie die Frau mehrmals an der Uhr zog und zerrte und dabei versuchte, den Verschluss des Uhrbandes zu öffnen. Die Täterin scheiterte jedoch an der doppelten Verriegelung des Verschlusses und konnte dem Pensionisten die Armbanduhr nicht entreißen. Der Pensionist erstattete anschließend Anzeige bei der Polizeiinspektion Kremsmünster und könnte die Täterin gut beschreiben. Eine örtlich eingeleitete Sofortfahndung blieb erfolglos. Gegen 15:30 Uhr bemerkte eine Polizeistreife vor dem ehemaligen Bezirksgericht in Kremsmünster eine Frau, auf die die Personsbeschreibung passte und die gerade eine andere Frau ansprach. Bei der Gegenüberstellung erkannte der 77-Jährige die Verdächtige zweifelsfrei als Täterin. Nach der Vernehmung ordnete die Staatsanwaltschaft Anzeige auf freien Fuß und die Einhebung einer Sicherheitsleistung an. Copyright BM.I/Polizei

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen