Gehe zu…

16. Dezember 2018

Betrug – Täterausforschung


Aktuelle Meldungen
Presseaussendung der Polizei Kärnten

Am 12.10.2018 wurde von einer 48-jährigen Villacherin Anzeige bezüglich eines Kreditbetrugs erstattet. Dabei gab sie an, dass sie in Kontakt mit einem Internetkreditunternehmen trat und dort einen Kredit aufnehmen wollte. Sie wurde aufgefordert für die Gewährung des Kredits € 285,- im Voraus zu bezahlen. Nachdem sie den Betrag überwiesen hatte, trafen zwei weitere Zahlungsaufforderungen (einmal € 455,- und einmal € 780,-) ein. Auch diese Beträge wurden auf ein Konto in Deutschland überwiesen. Einer weiteren Zahlungsaufforderung auf ein Konto in Afrika, wurde nicht mehr Folge geleistet.
Der Kredit wurde nie zur Verfügung gestellt und das bereits einbezahlte Geld in der Höhe von insgesamt € 1.515,- wurde nicht zurück erstattet.

Nach langwierigen Ermittlungen und der Zusammenarbeit mit dem Polizeikooperationszentrum Passau und EUROPOL konnte eine bis dato unbekannte weibliche Person, eine 50-jährige deutsche Staatsbürgerin und eine 44-jährige italienische Staatsbürgerin ausgemittelt werden.
Die 44-jährige italienische Staatsbürgerin ist bezüglich ähnlicher Delikte in Deutschland bereits in Erscheinung getreten.
Die drei Frauen haben in Österreich keinen aufrechten Wohnsitz und dürften die Tathandlungen von Deutschland aus gesetzt haben. Copyright BM.I/Polizei

Schlüsselwörter:, , , , , , , , , ,

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen