Gehe zu…

4. August 2020

Festgenommener beschädigte Verwahrungsraum


Allgemeines
Bezirk Vöcklabruck

Ein 34-jähriger srilankischer Staatsangehöriger aus dem Bezirk Vöcklabruck ist dringend verdächtig, am 21. Dezember 2017 gegen 14 Uhr in einem Lokal in Vöcklabruck Suchtmittel konsumiert zu haben.
Beim Einschreiten der Polizeibeamten äußerte der Mann in englischer Sprache mehrfach gefährliche Drohungen gegen die Beamten.
Der Verdächtige wurde daraufhin festgenommen und es konnte bei der Personsdurchsuchung eine geringe Menge Suchtmittel sowie ein Messer, ein Pfefferspray, Pistole mit Platzpatronen, eine Sturmhaube, Handschuhe und ein Schal vorgefunden und sichergestellt werden.
Der 34-Jährige trat bereits am Vortag in einem Einkaufszentrum verdächtig in Erscheinung, da er dort beliebige Passanten und den Sicherheitsdienst mit einer Krücke bedrohte.
Während der Anhaltung in der Verwahrungszelle bedrohte er noch mehrfach die Beamten mit dem Umbringen und weiters verunreinigte der 34-Jährige die Verwahrungszelle mit seinen Fäkalien. Aufgrund des äußerst hohen Aggressionspotentials wurde dieser unter Beiziehung von vier Beamten der Bereitschaftseinheit OÖ am 21. Dezember 2017 in die Justizanstalt Wels überstellt. Copyright BM.I/Polizei

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen