Gehe zu…

17. Januar 2021

Schwerpunktaktion


Allgemeines
Schwerpunktaktion der Landesverkehrsabteilung Wien

Vorfallszeit: 06.12.2020 – 07.12.2020
Vorfallsort: Wien

Sachverhalt: Die Landesverkehrsabteilung Wien führte eine Schwerpunktaktion im gesamten Wiener Stadtgebiet durch. Im Zuge dieser Aktion wurde am 07.12.2020, um 00:25 Uhr ein Fahrzeug angehalten. Der Lenker (31, Stbg.: Syrien) gab an, dass er nicht wisse wer die anderen fünf Männer in seinem Fahrzeug sein. Der 31-Jährige wurde wegen des Verdachts der Schlepperei, die Mitfahrer gemäß fremdenrechtlicher Bestimmungen festgenommen.
Die gesamte Bilanz der Schwerpunktaktion:
• 105 verkehrsrechtliche Anzeigen
• 86 Alkovortests
• 55 Anzeigen nach Vorführungen zur Landesfahrzeugprüfstelle
• 34 verkehrsrechtliche Organmandate
• 22 Geschwindigkeitsübertretungen
• fünf Anzeigen sowie Führscheinabnahmen wegen Suchtmittel- bzw. Alkoholbeeinträchtigung
• fünf Kennzeichenabnahmen
• fünf Organmandate gemäß Covid 19 Maßnahmengesetz
• zwei Anzeigen gemäß Covid 19 Maßnahmengesetz

Weitere Geschichten ausWien

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen