Gehe zu…

20. Januar 2021

Schwerer Verkehrsunfall forderte drei Verletzte


Allgemeines
Bezirk Ried

Ein schwerer Verkehrsunfall forderte am 8. Dezember 2020 gegen 12:30 Uhr im Gemeindegebiet Mörschwang drei Verletzte.

Ein 32-jähriger deutscher Staatsbürger fuhr dabei auf der B148 Richtung Ort im Innkreis. Zur selben Zeit lenkte ein 17-Jähriger aus dem Bezirk Ried seinen Pkw auf der Mörschwanger Landesstraße Richtung Mörschwang. Auf der Rückbank, hinter dem Fahrersitz, befand sich ein 16-Jähriger aus dem Bezirk Ried.

An der Kreuzung der beiden Straßen kam es zur rechtwinkeligen Kollision, wodurch beide Fahrzeuge etwa zehn Meter in das nahegelegene Feld geschleudert wurden. Das Auto des 17-Jährigen kam auf dem Dach zum Stillstand, wodurch der 16-Jährige eingeklemmt wurde und von der Feuerwehr befreit werden musste. Die beiden Lenker wurden mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Krankenhaus Ried im Innkreis eingeliefert. Der 16-Jährige war nicht ansprechbar und wurde schwer verletzt ins Krankenhaus Passau gebracht.

Weitere Geschichten ausOberösterreich

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen