Gehe zu…

20. Januar 2021

Alpine Notlage im Tennengau


Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Salzburg

Ein 19-jähriger und ein 17-jähriger Flachgauer bestiegen am 6. Dezember 2020 von Hintersee aus das Gennerhorn. Sie starteten ihr Vorhaben am frühen Nachmittag und stiegen am markierten Steig über die Genneralmen in Richtung des Gennerhorns auf. Ungefähr 150 Höhenmeter unterhalb des Gipfels im Osthang des Gennerhorns war der Steig teilweise durch Schnee verdeckt. Die Beiden wollten als Abkürzung über wegloses, sehr steiles und felsdurchsetztes Gelände, direkt zum Gipfel gelangen. In diesem Gelände kamen sie schließlich gegen 15:30 Uhr nicht mehr weiter. Aufgrund der Steilheit und des mit Schnee bedeckten, rutschigen Geländes trauten sie sich auch nicht mehr abzusteigen. Die Männer fanden unter einem Felsvorsprung, etwas geschützt vor dem starken Wind, Unterschlupf und setzten einen Notruf ab. Ein zufällig vorbeikommender Bergretter der Ortsstelle Salzburg wurde auf Hilferufe der Burschen aufmerksam und konnte zu ihnen aufsteigen. Die Bergrettung Salzburg rückte in weiterer Folge mit zehn Mann zur Bergung aus, da ein Einsatz der Flugpolizei aus Witterungsgründen nicht möglich war. In einer aufwändigen Aktion mit Standplatzbau, Seilgeländern und Abseilen konnte die Bergrettung die beiden Flachgauer schließlich unverletzt bergen und mit ihnen zur Genneralm absteigen. Die beiden Flachgauer sowie der zu Hilfe gekommene Erstretter erlitten aufgrund des starken Windes (Föhnsturm) leichte Unterkühlungen.

Weitere Geschichten ausSalzburg

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen