Gehe zu…

24. November 2020

Überholverbot missachtet – drei Verletzte


Allgemeines
Bezirk Braunau

Ein 30-jähriger türkischer Staatsangehöriger aus dem Bezirk Braunau fuhr am 27. Oktober 2020 gegen 5:20 Uhr mit einem Pkw in Munderfing auf der B 147und wollte bei StrKm 9,900 – trotz Überholverbot - einen Kraftwagenzug, gelenkt von einem 47-Jährigen aus dem Bezirk Vöcklabruck überholen. Dabei stieß er frontal gegen den entgegenkommenden Pkw, gelenkt von einem 40-Jährigen aus dem Bezirk Braunau. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Pkw des 30-Jährigen seitlich gegen den Anhänger des Lkw geschleudert, bevor dieser, sowie der Pkw des 40-Jährigen, in der Wiese zum Stillstand kamen.
Durch den Zusammenstoß erlitt der 40-Jähirge, dessen mitfahrende 34-jährige Ehefrau und der 30-Jährige Verletzungen unbestimmten Grades. Alle Verletzten wurden mit der Rettung in Krankenhäuser nach Braunau und Salzburg gebracht. Der 47-Jährige blieb durch den Aufprall unverletzt. Die Erstversorgung der Verletzten wurde durch den HÄND Mattighofen sowie dem NEF Braunau durchgeführt. An beiden Pkw entstand vermutlich Totalschaden. Der Lkw wurde leicht beschädigt. Copyright BM.I/Polizei

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen