Gehe zu…

21. Oktober 2020

Lawinenabgang in den Stubaier Alpen in Neustift i St


Innsbruck Land
Presseaussendung der Polizei Tirol

Laut derzeitigen Ermittlungsstand wurde die Lawine am 18.10.2020 kurz vor 14.00 Uhr an der Nordseite des Zuckerhütls auf einer Seehöhe von ca. 3400 Metern von einem abfahrenden Skifahrer ausgelöst. In der Folge erreichten Ausläufer der Lawine zwei im Aufstieg befindliche Skitourengeher, welche aber nicht verschüttet wurden. Da sich im unmittelbaren Bereich zur Zeit des Lawinenabgangs ca. 20 Wintersportler aufgehalten hatten und nicht ausgeschlossen werden konnte, dass Personen verschüttet worden sind, wurde der Lawinenkegel unter Beteiligung von drei Lawinenhunden mit ihren Hundeführern, 10 Bergrettern der Ortsstelle Neustift i. St. und einem Alpinpolizisten systematisch abgesucht. Ebenso im Einsatz standen zwei Notarzthubschrauber und der BMI Hubschrauber "Libelle".
Da weder mit dem LVS noch mit dem Reccosystem Signale empfangen werden konnten und keine Personen vermisst gemeldet wurde, wurde der Einsatz gegen 15.30 Uhr beendet. Copyright BM.I/Polizei

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen