Gehe zu…

20. September 2020

Drei Alpinunfälle im Pinzgau


Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Salzburg

Am heutigen Sonntag den 13.9.2020 kam es im Pinzgau, in verschiedenen Regionen zu insgesamt drei Unfällen.
Gegen 12:00 Uhr besuchte ein 51-jähriger Einheimischer einen Hochseilpark in Saalbach Hinterglemm und unternahm im Zuge dessen eine Flyingfox-Fahrt. Beim Abbremsen am Ende der Fahrt ist dem Mann, trotz vorheriger ordnungsgemäßer Einschulung durch den Betreiber, ein Fehler unterlaufen und er verletzte sich dabei am Fuß. Der Mann wurde mit dem Rettungshubschrauber in das KH Zell am See verbracht.

Gegen 14:15 Uhr fuhr ein 73-jähriger Einheimischer mit seinem E-Bike eine Forststraße vom Maiskogel talwärts in Richtung Kaprun. Der Mann kam dabei zu Sturz und erlitt mehrere Frakturen der Rippen. Er musste in weiterer Folge mit dem Rettungshubschrauber in das KH Zell am See verbracht werden.

Gegen 14:30 Uhr kam es beim Abseilen nach einer Klettertour in den Leoganger Steinbergen zu einem Steinschlag. Zwei einheimische Kletterer waren beim Abseilen von der Nordseite des Mitterhorn, als sich beim Abziehen des Seiles, oberhalb der Gruppe, ein Stein löste und den 39-jährigen Kletterer am Fuß traf. Der Mann erlitt eine offene Wunde am Schienbein und wurde mit dem Rettungshubschrauber in das KH Zell am See geflogen. Copyright BM.I/Polizei

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen