Gehe zu…

14. August 2020

„Alkohol und Drogen im Straßenverkehr“ – Schwerpunkte im Wienerwald und Gänserndorf


Verkehrswesen
Presseaussendung der Polizei Niederösterreich

Bedienstete der Landesverkehrsabteilung Niederösterreich und der Autobahnpolizeiinspektion Altlengbach sowie der Polizeiinspektion Altlengbach führten ab 29. Juli 2020, 15.00 Uhr, bis 30 Juli 2020, 02.00 Uhr, gemeinsam mit dem amtsärztlichen Dienst an verschiedenen Standorten in den Gemeindegebieten von Altlengbach, Neulengbach, Maria Anzbach und Eichgraben Verkehrskontrollen mit Schwerpunkt auf Alko- oder Suchtgiftlenker durch.
Insgesamt wurden sieben Personen wegen Lenkens von Kraftfahrzeugen unter Drogeneinfluss zur ärztlichen Untersuchung vorgeführt. Ihnen wurde der Führerschein vorläufig abgenommen. Es ergingen deshalb acht Anzeigen an die Staatsanwaltschaft St. Pölten.
Drei Personen lenkten ein Fahrzeug unter Alkoholeinfluss, wobei ein bei einer Frau aus dem Bezirk St. Pölten-Land durchgeführter Alkomattest einen Wert von 2,4 Promille ergab. Ihnen wurde an Ort und Stelle der Führerschein vorläufig abgenommen. Weitere drei Alkolenker wurden nach dem Führerscheingesetz angezeigt und es wurde ihnen die Weiterfahrt untersagt.
Es erfolgten weiters 75 Alkovortests, eine Anzeige wegen Lenkens ohne Lenkberechtigung, fünf weitere Anzeigen zu sonstigen Verkehrsdelikten und es wurden sechs Organmandate eingehoben.


Bedienstete der Landesverkehrsabteilung Niederösterreich führten am 28. Juli 2020, in der Zeit von 09.00 Uhr bis 18.00 Uhr, zivile Verkehrsüberwachungen an verschiedenen Standorten im Bezirk Gänserndorf durch. Ziel der Schwerpunktaktion war eine positive Beeinflussung der Verkehrsstatistik in Bezug auf tödliche Verkehrsunfälle.
Im Zuge dessen wurden 61 Organmandate eingehoben, davon 17 Geschwindigkeitsübertretungen, zwei wegen Nichteinhaltung des Sicherheitsabstandes, sieben wegen Telefonierens am Steuer, 17 wegen Missachtung der Gurtenpflicht und 18 wegen sonstiger Verkehrsübertretungen.
Weiters erfolgten 31 Anzeigen an die zuständige Bezirkshauptmannschaft Gänserndorf, davon zwei wegen Lenkens mit Suchtgiftbeeinträchtigung, vier wegen überhöhter Geschwindigkeit, eine wegen Nichteinhaltung des Sicherheitsabstandes, fünf wegen Missachtung der Gurtenpflicht, eine wegen mangelhafter Kindersicherung, eine wegen Lenkens ohne Lenkberechtigung sowie 17 wegen sonstiger Verkehrsübertretungen. Ein Fahrzeuglenker wurde bei der Staatsanwaltschaft Korneuburg wegen wegen unbefugtem Gebrauch von Fahrzeugen angezeigt. Bei der Kontrolle eines Motorradlenkers wurde festgestellt, dass dieser ohne Kennzeichen und Versicherungsschutz unterwegs war.
Bei der Kontrolle eines Traktors wurden acht Übertretungen, u.a. wegen mangelhafter Ladungssicherung, festgestellt. Außerdem wurden 30 Alkovortests durchgeführt und zwei Personen zur klinischen Untersuchung vorgeführt. Copyright BM.I/Polizei

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen