Gehe zu…

14. August 2020

Beim Canyoning verletzt


Liezen
St. Gallen, Bezirk Liezen. – Sonntagmittag, 5. Juli 2020, verletzte sich ein 51-Jähriger beim Canyoning unbestimmten Grades.

Der 51-Jährige aus dem Bezirk Liezen nahm gegen 11:00 Uhr an einer Canyoning-Rettungsübung im Bereich des Erbsattels teil. Als er sich über eine etwa zwei bis drei Meter hohe Wasserfallstufe abseilte, dürfte sich das Seil an einer Felskante verhängt und anschließend ruckartig nachgegeben haben. Dabei verletzte er sich unbestimmten Grades und wurde vom Rettungshubschrauber Christophorus 15 ins LKH Amstetten gebracht. Copyright BM.I/Polizei

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen