Gehe zu…

14. August 2020

Brand einer Werkstätte


Deutschlandsberg
Sankt Peter im Sulmtal, Bezirk Deutschlandsberg. – Aus bisher unbekannter Ursache brach Freitagvormittag, 3. Juli 2020, in einer Werkstätte ein Brand aus. Verletzt wurde niemand.

Gegen 08:30 Uhr arbeitete ein 38-Jähriger aus dem Bezirk Deutschlandsberg in seiner an die Garagen neben seinem Wohnhaus angebauten Werkstätte. Er kürzte mit einem Winkelschleifer eine Gewindestange und traf Vorbereitungen fürs anschließende Schweißen. Danach verließ er die Örtlichkeit und verschloss das Tor. Kurze Zeit später brach in der Werkstätte ein Brand aus. Eine Nachbarin bemerkte dies und verständigte die Feuerwehr.

Die Feuerwehren St. Peter im Sulmtal und St. Martin im Sulmtal, im Einsatz mit 21 Personen und fünf Fahrzeugen, löschten den Brand.

Die Werkstätte brannte komplett aus und die angrenzenden Garagen wurden beschädigt. Ein Übergreifen des Brandes auf das Wohnhaus konnte verhindert werden. Laut ersten Schätzungen dürfte ein Schaden von etwa 15.000 Euro entstanden sein.

Die genaue Brandursache muss erst von den Brandsachverständigen ermittelt werden. Copyright BM.I/Polizei

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen