Gehe zu…

3. Juli 2020

Mutwilliges absetzen von Notzeichen in der Stadt Salzburg


Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Salzburg

Am späten Nachmittag des 30. Juni 2020 schlug ein 42-jähriger Österreicher einen Feuermelder in der Stadt Salzburg ein und löste einen Feuerwehreinsatz aus. Zeugen beobachteten dies und verständigten die Polizei. Bei der Sachverhaltsklärung Vorort wurde der Beschuldigte immer aggressiver, worauf er von der Polizei festgenommen wurde. Im Zuge der Beschuldigteneinvernahme gestand der Beschuldigte eine weitere Sachbeschädigung und mutwilliges Absetzen eines Notzeichens ein.
Aufgrund diesen Umstandes und das weitere bereits angezeigte Sachverhalte gegen den Beschuldigten vorlagen, ordnete der Journalstaatsanwalt die Einlieferung in die Justizanstalt Puch Urstein an. Copyright BM.I/Polizei

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen