Gehe zu…

2. Juni 2020

Fingierter Raubüberfall


Allgemeines
Fingierter Raubüberfall bei Polizei angezeigt

Vorfallszeit: 15.05.2020 (angebliche Tatzeit), 21.05.2020 (Klärung)
Vorfallsort: 18., Semperstraße

Sachverhalt: Ein 23-jähriger Mann erstattete am 15. Mai eine Anzeige, da ihm sein Mobiltelefon von angeblich mehreren Personen geraubt wurde. Nachdem sich der Mann im Zuge einer Vernehmung im Landeskriminalamt Wien mehrfach in Widersprüche verstrickte und auch keine weitergehenden Fragen beantworten konnte, gestand er den Raubüberfall erfunden zu haben. Grund dafür sei, dass er das Handy verkauft hatte, diesen Umstand aber seiner Familie nicht sagen wollte. Der 23-Jährige wird wegen der Vortäuschung einer gerichtlich strafbaren Handlung angezeigt. Copyright BM.I/Polizei

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen