Gehe zu…

2. Juni 2020

EAH


Allgemeines
Erste allgemeine Hilfeleistung

Vorfallszeit: 15.05.2020, 15:30 Uhr

Vorfallsort: A23 Fahrtrichtung Norden

Sachverhalt: Beamte der Landesverkehrsabteilung Wien (LVA) wurden wegen eines Verkehrsunfalls zwischen einem Pkw und einem Lkw alarmiert. Die Polizisten konnten vor Ort eruieren, dass es tatsächlich zu keinem Unfall mit zwei Fahrzeugen gekommen war. Laut eines Zeugen hatte ein Lkw-Lenker aber Probleme die Fahrspur zu halten und touchierte dieser mit einer Leitschiene. Bei einer anschließenden Lenker- und Fahrzeugkontrolle erkannten die Beamten der LVA den Ernst der Lage. Der LKW-Lenker konnte kaum stehen, nicht sprechen und wirkte zunehmend schwächer. Die Polizisten durchsuchten unverzüglich das Fahrzeug und konnten ein Blutzucker-Messgerät finden. Über die Landesleitzentrale wurde die Rettung verständigt und der Mann bis zum Eintreffen der Rettungskräfte versorgt. Der Mann, der eine starke Unterzuckerung aufwies, wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein Spital gebracht. Durch die Amtshandlung kam es zu keinen Verkehrsbeeinträchtigungen. Copyright BM.I/Polizei

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen