Gehe zu…

2. Juni 2020

Brandstiftungen


Allgemeines
Insgesamt 10 Brandstiftungen seit 2015 – mutmaßlicher Täter festgenommen
Vorfallszeit: Jahr 2015 - 2020

Vorfallsort: Wien
Bildmaterial: Nein

Sachverhalt: Durch umfangreiche Ermittlungen, Auswertung zahlreicher Videoaufzeichnungen und die Befragung von Zeugen ist es dem Landeskriminalamt Wien gelungen, einen 64-jährigen österreichischen Staatsbürger festzunehmen. Er steht im Verdacht, seit Ende 2015 insgesamt 10 Brände gelegt zu haben. Bei der Tat wurden hauptsächlich Mistkübel, vorwiegend in U-Bahnstationen, angezündet. Es entstanden Sachschäden, Verletzte gab es bei den Vorfällen keine, die Brände konnten immer rasch durch die Berufsfeuerwehr Wien gelöscht werden. Der Mann schweigt zu den Vorwürfen. Copyright BM.I/Polizei

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen