Gehe zu…

8. April 2020

Forstunfälle


Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Salzburg

Am 24. und 25. März 2020 ereignete sich um Bundesland Salzburg jeweils ein Forstunfall.
Am Nachmittag des 24. März 2020 stürzte ein 28-jähriger Forstarbeiter bei Holzarbeiten im Lungau mit einem 19 Tonnen schweren Bagger ab und verletzte sich unbestimmten Grades. Der Forstarbeiter konnte sich selbständig befreien. Er wurde von einem Arbeitskollegen in das Krankenhaus Tamsweg verbracht.
Am Nachmittag des 25. März 2020 wurde im Tennngau ein Landwirt, während der Holzarbeiten von einem heranrollenden, acht Meter langen Baumstamm erfasst und eingeklemmt. Angehörige und Nachbarn eilten zu Hilfe. Der 51-jährige Landwirt wurde mittels Rettungshubschrauber in das Unfallkrankenhaus Salzburg verbracht. Copyright BM.I/Polizei

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen