Gehe zu…

7. Dezember 2019

Betrug via Facebook


Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Salzburg

In Salzburg Umgebung kam es Ende November zu insgesamt drei Fällen von Betrugsmaschen via Facebook. Über bereits abgelaufene Emailadressen gelangten unbekannte Täter auf die Facebookprofile der Geschädigten. Dabei ließen sich die Täter auf die erlangten Emailadressen neue Passwörter für die Facebookaccounts der Geschädigten schicken. Nachdem diese Zugriff auf den Account hatten, wurden die Facebookkontakte angeschrieben und nach deren Telefonnummer gefragt. Anschließend erhielten die Geschädigten auf deren Telefonnummer sms mit PIN Codes als Inhalt. Im Facebook Messenger Chat wurden die Geschädigten wiederum nach diesen PIN Codes gefragt. In der Meinung es würde sich tatsächlich um den Facebookbekannten handeln, wurden die Codes weitergegeben. Es folgten Abbuchungen von Beträgen über die Monatstelefonabrechnung.
Beim Gesamtschaden handelt es sich um einen kleineren dreistelligen Betrag. Die Erhebungen sind im Gange. Copyright BM.I/Polizei

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen