Gehe zu…

9. Dezember 2019

Opfer von Internetbetrug


Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Salzburg

Eine 70-jährige Pongauerin wurde Opfer von Internetbetrügern. Sie wurde zunächst im Fernsehen auf die Möglichkeit aufmerksam gemacht, mit Bitcoins-Traiding-Geschäften hohe Gewinne zu machen. Bei Internetrecherchen stieß sie auf eine Schweizer Firma. Nach mehreren vertrauenswürdigen Telefongesprächen installierte sie auf ihrem Computer ein Programm, durch das der ihr zugewiesene Manager Zugriff auf ihre Bankdaten erhielt. Daraufhin wurde ein weiteres Programm installiert, auf dem die Frau den Gewinnverlauf beobachten konnte. Innerhalb von 24 Stunden wurden 30.000 Euro überwiesen. Dann wurde sie aufgefordert, weitere 6000 Euro zu bezahlen, angeblich um ihre Einlage und einen angeblichen Gewinn von 20.000 Euro zu erhalten. Nach Überweisung der beiden Beträge brach jeglicher Kontakt ab. Der Frau entstand ein Gesamtschaden von 36.000 Euro. Copyright BM.I/Polizei

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen