Gehe zu…

21. November 2019

24 Eigentumsdelikte geklärt


Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Salzburg

Durch umfangreiche Ermittlungen konnte jetzt ein 36-jähriger Pinzgauer ausgeforscht werden, der im Verdacht steht seit dem Jahr 2017 mehrere Eigentumsdelikte begangen zu haben. Insgesamt soll der Einheimische in Zell am See und Bruck an der Glocknerstrasse 22 Diebstähle und zwei Einbruchsdiebstähle begangen haben. Die Diebstähle verübte er zum Großteil aus unversperrten Skikellern, Fahrzeugen, Kellerabteilen und auch Jagdhütten. Der Verdächtige entwendete unter anderem Sportgeräte wie Kletterausrüstungen, mehrere Paar Ski und ein Rennrad. In der Wohnung des 36-Jährigen stellten die Beamten 75 Gegenstände, die von den Diebstählen stammen, sicher. Bargeld konnte keines sichergestellt werden. Der Gesamtschaden beträgt knapp über 30.000 Euro. Der Pinzgauer ist zu einem Großteil der ihm angelasteten Straftaten geständig. Copyright BM.I/Polizei

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen