Gehe zu…

21. Oktober 2019

Suchtmittelhändler in Wien ausgeforscht und festgenommen


Suchtgiftdelikt
Presseaussendung der Polizei Niederösterreich

Beamte der Suchtmittelerhebungsgruppe Baden haben einen 32-jährigen serbischen Staatsbürger ausgeforscht, der verdächtigt wird, etwa in den letzten 3 Jahren bis zuletzt im April 2019 mindestens 1.032 Gramm Heroin zu einem Straßenverkausfspreis von mehr als 25.700,-- Euro sowie eine Kleinmenge Kokain an mindestens 22 ausgeforschte Abnehmer aus dem Stadtgebiet von Wien, sowie den Bezirken Baden Wiener und Neustadt in Wien verkauft zu haben.

Außerdem wird der 32-Jährige der Geldwäscherei beschuldigt. Er soll Geld aus dem Verkauf von Suchtmittel in der Zeit von November 2018 bis April 2019 über diverse Geldtransferdienste nach Serbien übermittelt haben.

Beamte der Suchtmittelerhebungsgruppe Baden nahmen den Beschuldigten am 29. April 2019 in Wien nach einem Suchtmittelverkauf vorläufig fest. Die Polizisten fanden bei ihm etwa 226 Gramm Heroin und einen dreistelligen Bargeldbetrag und stellten dies sicher. Bei der gerichtlich angeordneten Hausdurchsuchung in Wien fanden die Polizisten u.a. 25,2 Gramm Heroin und diverses Beweismaterial über den Geldtransfer und stellten diese sicher.

Der Beschuldigte zeigte sich nicht geständig und wurde über Anordnung der Staatsanwaltschaft Wien in die Justizanstalt Wien-Josefstadt eingeliefert.
Die 22 ausgeforschten Suchtmittelabnehmer wurden ebenfalls der Staatsanwaltschaft Wien angezeigt. Copyright BM.I/Polizei

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen