Gehe zu…

22. September 2019

Großer Suchtmittelaufgriff der PI Kirchberg i.T.


Kitzbühel
Presseaussendung der Polizei Tirol

In Zusammenarbeit mit dem Landeskriminalamt und weiteren Dienststellen führten Beamte der PI Kirchberg iT in den letzten Monaten umfangreiche Ermittlungen wegen Verbrechen und Vergehen nach dem Suchtmittelgesetz gegen einen größeren Personenkreis im Bezirk Kitzbühel.
Über Anordnung der Staatsanwaltschaft wurden von den Beamten, mit Unterstützung eines Suchtmittelspürhundes bei fünf Tatverdächtigen Hausdurchsuchungen durchgeführt. Dabei konnten in Summe fast 1,5 kg Kokain und über € 80.000,- an Bargeld sichergestellt werden, wobei im Rahmen einer der durchgeführten Hausdurchsuchungen € 70.000,- davon im Dachboden – verpackt in drei Kuverts und im Mauersims versteckt – gefunden wurden.
Drei Personen wurden über Auftrag der Staatsanwaltschaft festgenommen und in die Justizanstalt überstellt. Zwei der Festgenommenen befinden sich immer noch in Untersuchungshaft.
Bei den über Anordnung der Staatsanwaltschaft Festgenommenen handelt es sich um einen 45-jährigen dänischen, einen 71-jährigen kroatischen sowie einen 47-jährigen österreichischen Staatsbürger.
Im Zuge der Einvernahmen zeigten sich die Beschuldigten zum Teil geständig. Das Suchtmittel diente zum Teil für den Eigenkonsum, aber vorwiegend für eine Anzahl an Abnehmern im Bezirk Kitzbühel. Diesbezüglich konnten letztendlich von der Polizei weitere 35 Konsumenten ausgemittelt werden. Copyright BM.I/Polizei

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen