Gehe zu…

18. November 2019

Arbeitsunfall mit Kleinkind


Allgemeines
Bezirk Vöcklabruck

Ein 42-Jähriger aus dem Bezirk Vöcklabruck und seine 34-jährige Ehefrau führten am 3. Mai 2019 gegen 15:15 Uhr auf ihrem Wiesengrundstück Einzäunungsarbeiten für die Weidehaltung durch. Dabei war auch der fünfjährige Sohn anwesend. Der 42-Jährige hatte gerade einen Holzpflock mit Weidezaunisolatoren in Position gebracht und wollte diesen mit einem etwa vier Kilogramm schweren Eisenfäustel in die Erde schlagen. Genau in diesem Moment ergriff der Fünfjährige den Holzpflock und wurde am Zeigefinger der rechten Hand getroffen. Nach der Erstversorgung durch das RK Mondsee und den Notarzt des Rettungshubschraubers "Christophorus 6" wurde der Junge in die Kinderabteilung des Landeskrankenhauses Salzburg eingeliefert. Copyright BM.I/Polizei

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen