Gehe zu…

13. November 2019

Anhänger fiel von Hebebühne auf Arbeiter


Allgemeines
Bezirk Wels-Land

Ein 27-Jähriger aus Wels war am 3. Mai 2019 gegen 9:45 Uhr an seinem Arbeitsplatz in Gunskirchen mit der Installation der elektrischen Anlage eines neu angefertigten etwa 600 kg schweren Dreiachsanhängers beschäftigt. Dazu hob er den Anhänger mit einer Hebebühne etwa eineinhalb Meter an und begann mit den Arbeiten unter dem Anhänger. Weil er den Anhänger beim seitlichen Rammschutz aufgelegt hatte, dieser aber nicht dafür ausgelegt war, rissen die Schweißverbindungen und der Hänger fiel zu Boden. Der 27-Jährige wurde vom Anhänger im Kopf- und Brustbereich getroffen und unbestimmten Grades verletzt. Ein 15-jähriger Lehrling aus dem Bezirk Wels-Land leistete sofort Erste Hilfe. Der 27-Jährige wurde nach der Erstversorgung durch den Notarzt vom Roten Kreuz in das Klinikum Wels eingeliefert. Copyright BM.I/Polizei

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen