Gehe zu…

20. Mai 2019

Ostern 2019 – Unfallbilanz und Verkehrsüberwachung


Verkehr
Beim Planquadrat am Karsamstag waren insgesamt 64 Polizistinnen und Polizisten der Landesverkehrsabteilung Burgenland, des Stadtpolizeikommandos Eisenstadt und der Bezirkspolizeikommanden im Einsatz.

Büro (L1) Öffentlichkeitsarbeit und interner Betrieb



Insgesamt wurden 830 FahrzeuglenkerInnen kontrolliert und 761 Alkomat- bzw. Alkovortests durchgeführt.
7 Lenker/-innen hatten mehr als 0,8 Promille,
4 Lenker/-innen fielen unter die Bestimmungen des § 14/8 FSG (0,5 bis 0,79 Promille),
1 Lenker war in einem durch Suchtmittel beeinträchtigten Zustand.
Der höchste gemessene Alkoholwert wurde bei einem 32-jährigen Autolenker aus dem Bezirk Eisenstadt mit 1,86 Promille gemessen.
Es wurden 107 Anzeigen und 233 Organstrafverfügungen ausgestellt und 210 Radaranzeigen erstattet. 1 Kennzeichen wurde abgenommen.

Erhebliche Geschwindigkeitsüberschreitungen gab es im Bezirk Oberpullendorf, wo ein 65-jähriger Mann auf der B61a im Gemeindegebiet von Oberloisdorf mit 170 km/h statt der erlaubten 100 km/h unterwegs war. Eine 27-jährige Lenkerin fuhr auf der B55 im Gemeindegebiet von Pilgersdorf statt der erlaubten 100 km/h mit 168km/h. Beide wurden angezeigt.
Im Bezirk Jennersdorf wurde auf der B 57 im Gemeindegebiet von Sankt Martin an der Raab ein Probeführerscheinbesitzer mit seinem Motorrad mit einer Geschwindigkeit von 197 km/h statt der erlaubten 100 km/h gemessen. Der Lenker wurde angehalten und das Führerscheinentzugsverfahren wurde bei der Bezirkshauptmannschaft eingeleitet.
In den Morgenstunden des 22. April 2019 kam es auf der S 31 im Gemeindegebiet von Trausdorf zu einem Verkehrsunfall. Ein 33-jähriger Lenker aus Niederösterreich fuhr mit seinem Pkw auf der S 31 in Fahrtrichtung Eisenstadt.
Aufgrund Alkohol- und Suchtmittelbeeinträchtigung schlief er während der Fahrt ein und kollidierte mit einem 52-jährigen Lenker aus dem Bezirk Eisenstadt-Umgebung, welcher von Eisenstadt in Richtung Mattersburg unterwegs war. Dem 33-jährigen Mann wurde der Führerschein abgenommen und die erforderlichen Anzeigen erstattet.
Am Osterwochenende ereigneten sich im Burgenland 14 Verkehrsunfälle mit Personenschäden wobei 15 Personen verletzt wurden.
Insgesamt wurden 5206 Anzeigen wegen Geschwindigkeitsübertretungen erstattet, bzw. Organmandate ausgestellt.
18 Lenker/-innen wurden wegen Alkoholisierung angezeigt und 12 Führerscheine wurden abgenommen.

Rückfragehinweis:

Landespolizeidirektion Burgenland
Büro (L1) Öffentlichkeitsarbeit und interner Betrieb

Marion Bieler, GrInsp
Pressesprecherin

Tel: +43 (0) 59133 10 1107
Mobil: +43 (0)664/8239010
Neusiedler Straße 84, 7000 Eisenstadt
marion.bieler@polizei.gv.at
oeffentlichkeitsarbeit-B@polizei.gv.at
www.polizei.gv.at Copyright BM.I/Polizei

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen