Gehe zu…

20. Mai 2019

Verkehrskontrolle und Suchtmittelkriminalität


Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Salzburg

Am 21. April führten Beamte auf der B 311 in Taxenbach Kontrollen des Osterverkehrs durch. Ein 47-jähriger Österreicher war mit seinem PKW zu schnell unterwegs und wurde zum Zwecke der Kontrolle angehalten. Die Beamten konnten an dem Lenker Symptome feststellen, die auf eine Beeinträchtigung durch Suchtmittel hinwiesen. Aus diesem Grund wurde der Proband einer amtsärztlichen Untersuchung zugeführt, welche aber eine Lenktauglichkeit ergab. Im Zuge der akribischen Befragung gestand der Lenker gegenüber den Polizeibeamten jedoch ein, sich in einer Suchtmittelersatztherapie zu befinden und aufgrund unter anderem seine rechtmäßig erhaltenen suchtgifthältigen Medikamente in der Suchtgiftszene am Salzburger Hauptbahnhof illegal und gewinnbringend zu verkaufen. Weiter übergab er den Beamten neun Kapseln eines suchtgifthältigen Medikaments, welcher er selbst illegal erworben hätte.
Der Mann wird der Staatsanwaltschaft Salzburg angezeigt. Copyright BM.I/Polizei

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen