Gehe zu…

23. April 2019

Gefährliche Drohung, Vorläufiges Waffenverbot


Aktuelle Meldungen
Presseaussendung der Polizei Kärnten

Am 16.04.2019 gegen 15:45 Uhr kam es in Klagenfurt zu einer Auseinandersetzung zwischen einem 69-jährigen und einem 66-jährigen Mann.
Dabei wurde der 66-jährige vom 69-jährigen aufgefordert den Kot seines Hundes von der öffentlichen Wiese zu entsorgen. Nach einem kurzen Gespräch verließ der 66-jährige die Örtlichkeit. Nach kurzer Zeit kam der 66-jährige jedoch zurück und wurde vom 69-jährigen neuerlich angesprochen. Im Zuge des darauffolgenden Streitgesprächs kam es zu einem Gerangel, wobei der 66-jährige den 69-jährigen zuerst mit der Hundeleine attackierte und danach aber ein Klappmesser aus seiner Manteltasche zog. Dieses Messer hielt er dem 69-jährigen entgegen und bedrohte ihn mit dem Umbringen.
Erst als die Ehefrau des 69-jährigen aus dem in der Nähe befindlichen Fahrzeug stieg und drohte die Polizei zu verständigen, verließ der 66-jährige den Vorfallsort. Der 69-jährige verständigte daraufhin die Polizei und nahm mit seinem Fahrzeug die Verfolgung des 66-jährigen bis zu einem Wohnhaus auf. Dort teilte er den eintreffenden Beamten mit, dass der Verdächtige ins Haus gegangen wäre. Der 66-jährige öffnete den Beamten unverzüglich die Türe und übergab ihnen das Messer. Gegen den 66-jähirgen wurde ein vorläufiges Waffenverbot ausgesprochen und er wird der Staatsanwaltschaft Klagenfurt angezeigt. Copyright BM.I/Polizei

Schlüsselwörter:, , , , , , , , , ,

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen