Gehe zu…

23. September 2019

Sicherstellung falscher Ausweis


Allgemeines
Ein 35-jähriger Bulgare wollte mit einem gefälschten Führerschein nach Österreich einreisen – er wurde angezeigt.

Im Zuge der Kontrollen an der österreichisch-ungarischen Grenze stellte sich am späten Abend des 15. April 2019 beim Grenzübergang der Ostautobahn A4 bei Nickelsdorf, Bezirk Neusiedl am See, ein 35-jähriger bulgarischer Staatsangehöriger einer Überprüfung durch Polizeibedienstete.

Dabei wurde festgestellt, dass der vorgewiesene bulgarische Führerschein des Mannes gefälscht war. Bei der Befragung gab der Mann an, dass er das Dokument, das auf einen Fantasienamen ausgestellt war, um € 800,00 in Bulgarien von einem ihm unbekannten Mann gekauft habe.

Der offensichtlich total gefälschte Ausweis wurde sichergestellt und dem Landeskriminalamt Burgenland zur kriminaltechnischen Untersuchung weitergeleitet.



Rückfragen richten Sie bitte an:

Johannes KOLLMANN
Kontrollinspektor

Landespolizeidirektion Burgenland
Büro für Öffentlichkeitsarbeit und
interner Betrieb
Neusiedler Straße 84, 7000 Eisenstadt

Tel: +43 (0) 59133 10 1108
Mobil: +43 (0) 664 840 74 80
johannes.kollmann@polizei.gv.at
oeffentlichkeitsarbeit-b@polizei.gv.at
lpd-b@polizei.gv.at
www.polizei.gv.at Copyright BM.I/Polizei

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen