Gehe zu…

21. Juli 2019

LKW-Brand im Pfändertunnel


Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Vorarlberg

Am 11.04.2019, gegen 19:50 Uhr fuhr ein 46jähriger LKW-Fahrer aus Wolfurt mit seinem mit Stroh beladenen LKW auf der A 14 im Gemeindegebiet von Lochau, in Richtung Tirol. Auf Höhe KM 5,3 fing die Strohladung aus bisher unbekannter Ursache Feuer. Der Lenker hielt sein Fahrzeug an und versuchte vorerst, das Feuer mit dem Handfeuerlöscher zu löschen, was misslang.
Der LKW-Fahrer sowie noch weitere insgesamt 11 Personen aus den nachfolgenden Fahrzeugen verließen über einen Querschlag den Brandort in Richtung bereits gesperrter Oströhre (Richtungsfahrbahn Deutschland).
Trotz der sofortigen Brandbekämpfung durch die Feuerwehren Lochau und Bregenz-Rieden, konnte das vollständige Ausbrennen des LKWs nicht verhindert werden.
Der LKW-Fahrer sowie einige der 11 Personen wurden zur Abklärung des Gesundheitszustandes (Verdacht auf Rauchgasvergiftung) ambulant im LKH Bregenz untersucht.
Der Pfändertunnel war von 19:55 bis 23:25 Uhr in beiden Richtungen gesperrt. Ab 23:25 Uhr wurde in Oströhre ein Gegenverkehrsbereich eingerichtet. Die Weströhre (Richtungsfahrbahn Tirol) blieb bis 05:45 Uhr gesperrt.
Die Feuerwehren Lochau und Bregenz-Rieden waren mit insgesamt 10 Fahrzeugen und 70 Einsatzkräften im Einsatz. Weiters waren das Rote Kreuz samt Notärzten vor Ort. Copyright BM.I/Polizei

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen