Gehe zu…

24. März 2019

Schwerer Anlagebetrug im Internet


Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Tirol

Ein 46-jähriger Tiroler wurde das Opfer eines schweren Anlagebetruges im Internet. Der Tiroler zahlte Ende des Jahres 2018 einen 6-stelligen Eurobetrag auf ein ausländisches Konto ein. Dem 46-Jährigen wurde über eine augenscheinlich gefakte Webseite eine sehr hohe Gewinnbeteiligung suggeriert. Ende Februar 2019, nachdem die versprochene Gewinnausschüttung ausgeblieben war und eine weitere Transaktionsgebühr über einen 5-stelligen Eurobetrag gefordert wurde, erkannte das Opfer den Betrug und erstattete die Anzeige bei der Polizei.

Bearbeitende Dienststelle: PI St. Johann in Tirol
Tel. 059133/7208 Copyright BM.I/Polizei

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen