Gehe zu…

24. März 2019

42 Taschendiebstähle geklärt – 2 Festnahmen


Diebstahl
Presseaussendung der Polizei Niederösterreich

NÖ, Wien, Salzburg, OÖ, Steiermark, Tirol und Kärnten

Beamte des Landeskriminalamtes Niederösterreich, Ermittlungsgruppe Diebstahl, führten seit November 2018 Ermittlungen gegen eine tschechische Tätergruppe, die in den letzten Monaten zahlreiche Handtaschendiebstähle in Supermärkten mit anschließenden Bargeldbehebungen bei Bankomaten mit den gestohlenen Bankomatkarten verübte.

Beamte der Polizeiinspektion Schwechat-Wienerstraße haben am 29. Dezember 2018 zwei tschechische Staatsbürgerinnen im Alter von 22 und 24 Jahren bei einem Handtaschendiebstahl in einem Supermarkt in Schwechat auf frischer Tat betreten und festgenommen.

Die Polizisten der Diebstahlsgruppe des Landeskriminalamtes Niederösterreich haben die Amtshandlung übernommen und im Zuge der Ermittlungen sowie Auswertungen von Lichtbildern aus Überwachungskameras den beiden Beschuldigten insgesamt 42 Diebstähle mit anschließenden Bargeldbehebungen bei Bankomaten mit den gestohlenen Bankomatkarten in den Bundesländern Wien, Niederösterreich, Salzburg, Oberösterreich, Steiermark, Tirol und Kärnten nachgewiesen. Diese Straftaten wurden in der Zeit von Oktober 2018 bis 29. Dezember 2018 verübt.

Konkret wurden die Tathandlungen in folgenden Bezirken verübt:

Niederösterreich:
5 Tatorte im Bezirk Baden
3 Tatorte im Bezirk Korneuburg
jeweils 1 Tatort im Bezirk Bruck/Leitha, Neunkirchen, Mödling, Wr. Neustadt-Stadt, Horn, Melk, Tulln und Amstetten

Steiermark:
8 Tatorte im Bezirk Murtal
3 Tatorte im Bezirk Südoststeiermark
je 1 Tatort im Bezirk Weiz, Hartberg/Fürstelfeld und Graz-Stadt

Salzburg:
3 Tatorte im Bezirk Hallein
je 1 Tatort im Bezirk St. Johann/Pongau und Salzburg-Stadt

Oberösterreich:
2 Tatorte in Steyr-Stadt
1 Tatort im Bezirk Vöcklabruck und Gmunden

Tirol:
1 Tatort in Innsbruck-Stadt

Kärnten:
1 Tatort im Bezirk Feldkirchen

Wien:
1 Tatort in Wien 19.

Die Beschuldigten erbeuteten dabei Handtaschen, Bargeld, Mobiltelefone und diverse Wertgegenstände aus den Taschen im Gesamtwert von mindestens 50.000,-- Euro. Eine Beschuldigte war teilweise geständig. Beide wurden über Anordnung der Staatsanwaltschaft Korneuburg in die Justizanstalt Korneuburg eingeliefert. Copyright BM.I/Polizei

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen