Gehe zu…

26. Mai 2019

Lawinenabgang in Heiligenblut


Aktuelle Meldungen
Presseaussendung der Polizei Kärnten

Am 19.2., gegen 12.45 Uhr, ging im Schigebiet Heiligenblut, Bez. Spittal/Drau, westlich der Bergstation Schareck in ca. 2500 Metern Seehöhe durch eine spontane Selbstauslösung ein Nassschneebrett ab. Das Schneebrett war ca. 35 Meter breit und 80 Meter lang und verschüttete teilweise die darunter verlaufende Kärntner Abfahrt.
Lt. Zeugen befanden sich keine Personen im Bereich des Schneebretts. Dennoch wurde zur Sicherheit das Schneebrett sondiert, mit Lawinenverschüttetensuchgerät und einem Lawinensuchhund abgesucht.
Es konnten keine Hinweise auf Verschüttete festgestellt werden.
Im Einsatz standen drei Angestellte vom Liftbetreiber, ein Mann der Bergrettung mit Suchhund und ein Alpinpolizist. Copyright BM.I/Polizei

Schlüsselwörter:, , , , , , , , , ,

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen