Gehe zu…

17. Februar 2019

Fahndungserfolge – zwei Täter in Haft


Allgemeines
Bezirke Freistadt und Schärding

Eine Streife der Polizeiinspektion Leopoldschlag AGM führte am 14. Februar 2019 um 1:20 Uhr Schengenkontrollen durch. Im Zuge dieser wurde ein Linienbus angehalten und kontrolliert. Bei der EKIS-Anfrage eines Mitreisenden, eines 33-jährigen Bosniers, welche positiv ausfiel, zeigte sich, dass gegen den Beschuldigten eine Festnahmeanordnung wegen Verbrechens des Landesgerichtes Ried/Innkreis besteht. Nach erfolgter Festnahme wurde der Beschuldigte zur Polizeiinspektion Leopoldschlag AGM zur weiteren Abklärung gebracht. Der 33-Jährige, der nach Klagenfurt zu seiner Frau fahren wollte, wurde in die Justizanstalt Ried/Innkreis eingeliefert.
Ein 33-jähriger Rumäne wurde bereits am 12. Februar 2019 um 22:30 Uhr in St. Marienkirchen bei einer Tankstelle als Insasse eines Linienbusses von Beamten der Autobahnpolizeiinspektion Ried/Innkreis kontrolliert.
Im Zuge einer durchgeführten fahndungsmäßigen Überprüfung wurde festgestellt, dass gegen den Rumänen Europäischer Haftbefehl (Festnehmen zwecks Auslieferung nach Griechenland) besteht. Den ersten Erhebungen zufolge hat der Beschuldigte in Griechenland eine Freiheitsstrafe von sechs Jahren wegen gewerbsmäßiger Begehung von Diebstählen zu verbüßen, da er auf der Urlaubsinsel Rhodos mit anderen Tätern Urlauber bestahl.
Der 33-Jährige wurde aufgrund der bestehenden SIS-Ausschreibung festgenommen und nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Ried/I in die Justizanstalt Ried/I eingeliefert. Copyright BM.I/Polizei

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen