Gehe zu…

20. April 2019

Sachbeschädigungen in Güssing geklärt


Sachbeschädigung
Drei strafunmündige Burschen konnten in Güssing mehrere Sachbeschädigungen und ein Einbruch in einen Kaugummiautomaten nachgewiesen werden.

Am vergangenen Sonntag wurde durch die Polizei eine Sachbeschädigung im Bereich der Burgspielstätte auf der Festwiese in Güssing festgestellt. Abgrenzungen des Veranstaltungsgeländes wurden umgeworfen und teilweise zerstört und ein Bürocontainer durch Besprühen mit Graffitis verunstaltet. Aufgrund des Sprühmotives konnte dabei ein Zusammenhang mit der Sachbeschädigung an der Fassade des Klosterzuganges ermittelt werden. Weitere Sachbeschädigungen, bei denen in mehreren unbewohnten leerstehenden Wohnobjekten die Glasscheiben an Fenstern und Türen sowie diverse Einrichtungsgegenstände zertrümmert wurden, gehen ebenfalls auf das Konto der Strafunmündigen. Diese konnten aufgrund von Nachbarschaftsbefragungen im Nahbereich der betroffenen Wohnobjekte wahrgenommen werden. Nach Ansprache durch die Polizei flüchteten die unmündigen Jugendlichen, konnten aber kurze Zeit später angehalten werden.
Bei der Sachverhaltsaufnahme wurde ihnen zu den Sachbeschädigungen auch noch ein Einbruch in einen Kaugummiautomaten eindeutig zugewiesen. Die Schadenshöhe ist derzeit unbekannt.


Rückfragehinweis:

Heinz HEIDENREICH
ChefInspektor

Landespolizeidirektion Burgenland
Büro (L1) Öffentlichkeitsarbeit und interner Betrieb
Neusiedler Straße 84
A-7000 Eisenstadt

Tel: +43 (0) 59133 10 1116
Mobil: +43 (0) 664 5308637
heinz.heidenreich@bmi.gv.at
öffentlichkeitsarbeit-b@polizei.gv.at
lpd-b@polizei.gv.at
www.polizei.gv.at Copyright BM.I/Polizei

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen