Gehe zu…

18. November 2019

Lawinenabgang auf die Lechtalstraße


Reutte
Presseaussendung der Polizei Tirol

Am 03.02.2019, gegen 15.45 Uhr ging zwischen Steeg und Warth im Bereich unterhalb des sogenannten "Biberkopfes" bei Straßenkilometer 20,200 eine Lawine auf die Lechtalstraße (B 198) ab. Durch das Ausmaß der Lawine wurde die Straße auf eine Länge von ca. 40 Metern über die gesamte Breite bis zu 1,5 Metern hoch verschüttet. Weil zunächst nicht bekannt war, ob auch Fahrzeuge oder Personen von der Lawine verschüttet worden waren, wurde der Lawinenkegel mittels Lawinensonden sondiert. Nachdem die Sondierungsmaßnahmen negativ verlaufen waren, wurde die Straße unter Einsatz einer Schneefräse wieder frei gemacht und die Sperre konnte um 16.45 Uhr vorübergehend aufgehoben werden. Aus Sicherheitsgründen wird/wurde die Straßenverbindung zwischen Steeg und Warth ab 03.02.2019, 19.00 Uhr bis zumindest 04.02.2019, 08.00 Uhr wieder gesperrt. Am 04.02.2019, um 06.00 Uhr tritt die Lawinenkommission erneut zusammen und beurteilt die weitere Vorgehensweise. Durch die Sperre ist die Gemeinde Steeg und Kaisers vorübergehend nicht erreichbar. Copyright BM.I/Polizei

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen