Gehe zu…

17. Januar 2019

Alpine Notlage in St. Anton a. A.


Landeck
Presseaussendung der Polizei Tirol

Am 13. Jänner 2019, gegen 15:30 Uhr fuhren ein 50-jähriger Norweger mit seinem Snowboard und dessen 25-jähriger Sohn mit Schiern in St. Anton am Arlberg die Rendltalabfahrt. Im Bereich des Tobelliftes geriet der 50-Jährige über den linken Pistenrand hinaus und stürzte in einen ca. 40 Grad steilen Graben. Auf Grund des tiefen Schnees war eine Rückkehr auf die Piste nicht möglich, auch ein Weiterkommen in Richtung Tal scheiterte. Gegen 18:30 Uhr machte sich der 25-Jährige bei einem Pistenmaschinenfahrer bemerkbar. Dieser verständigte die Bergrettung St. Anton am Arlberg. Diese konnte den 50-Jährigen gegen 19:15 Uhr orten und mittels Bergesack aus dem Graben ziehen. Mit der Pistenmaschine wurde der unterkühlte Mann ins Tal gebracht und der Rettung übergeben.
Beide Männer wiesen starke Alkoholisierungsmerkmale auf. Copyright BM.I/Polizei

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen