Gehe zu…

17. Januar 2019

Mehr als 2000 Gegenstände gestohlen


Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Salzburg

Ende November wurde ein 49-jähriger Pinzgauer in Zell am See bei einem Ladendiebstahl erwischt. Weil er bereits mehrmals einschlägig verurteilt worden war, durchsuchten die Beamten die Wohnung des Mannes. Dabei fanden sie insgesamt mehr als 2400 Gegenstände wie Deodorants, Duschgels, Seifen, Parfums und Bücher, die in allen Wohnräumen gestapelt und geschlichtet waren. Der Pinzgauer gab zu, die Sachen im Laufe mehrerer Jahre aus Geschäften im Bezirk Zell am See aber auch in der Stadt Salzburg gestohlen und in seiner Wohnung gesammelt zu haben. Als Motiv gab er an, finanziell in Not zu sein und an Sammelleidenschaft und Kaufsucht zu leiden. Sämtliches Diebesgut wurde sichergestellt und musste gezählt und katalogisiert werden. Eine lückenlose Zuordnung war nur bedingt möglich, weil der Beschuldigte sämtliche Produktaufkleber entfernt hatte. Einige Geschädigte konnten bereits ausgeforscht werden. Der Wert der gestohlenen Sachen beträgt rund 12.000 Euro. Der Pinzgauer wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Anfang Dezember in die JA Salzburg überstellt. Er wird wegen gewerbsmäßigen Diebstahls angezeigt. Copyright BM.I/Polizei

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen