Gehe zu…

16. Dezember 2018

Spaltensturz im Stubaier Gletscherschigebiet


Innsbruck Land
Presseaussendung der Polizei Tirol

Am 06.12.18 befanden sich ein 39-jähriger Rumäne und ein 18-jähriger Deutscher gemeinsam im Stubaier Gletscherschigebiet zum Snowboarden. Gegen 13:00 Uhr fuhren sie östlich der Schipiste 9 "Daunenhang" außerhalb des organisierten Schiraumes im freien Gelände ab.
Dabei stürzten beide Snowboarder nahezu zeitgleich in eine offene Gletscherspalte. Ein anderer Pistenbenützer beobachtete den Vorfall und meldete den Sachverhalt einem Liftangestellten, welcher umgehend einen Notruf absetzte.
Die Teilnehmer eines zufällig vorbeikommenden Ausbildungskurses der deutschen Bundeswehr (Mittenwald) kamen zur Unfallstelle und boten sofort Hilfe an. Die beiden Verunfallten konnten von der Pistenrettung in Zusammenarbeit mit den sieben Mitgliedern der deutschen Bundeswehr aus einer Tiefe von ca. 15-20 Metern geborgen werden. Der 18-Jährige zog sich bei dem Unfall eine Verletzung unbestimmten Grades im Gesichtsbereich zu, während der 39-Jährige unverletzt blieb. Der Verletzte wurde mit dem Notarzthubschrauber in das BKH Hall geflogen. Copyright BM.I/Polizei

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen