Gehe zu…

16. Dezember 2018

Schwerer Raub in Alberschwende – Zwischenbericht


Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Vorarlberg

Zur Presseaussendung Nr. 5868 von gestern betreffend Raub in Alberschwende wird mitgeteilt, dass die Ermittlungen des Landeskriminalamtes auf Hochtouren laufen. Das Opfer, der 66-jährige Landwirt, konnte aufgrund seiner schweren Gesichts- und Kopfverletzungen noch nicht einvernommen werden. Er befindet sich stationär im Landeskrankenhaus Feldkirch. Bezüglich der Täterschaft konzentrieren sich die Ermittlungen nach wie vor auf das Bettlermillieu. Sollten sich neue Erkenntnisse ergeben, werden die Medien darüber informiert.
LPD Vorarlberg, Öffentlichkeitsarbeit, Tel. +43 (0) 59 133 80 1133 Copyright BM.I/Polizei

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen