Gehe zu…

13. November 2018

Verdacht auf Schlepperei in Scharnitz


Innsbruck Land
Presseaussendung der Polizei Tirol

Am 8. November 2018 gegen 04:50 Uhr konnte Beamte der deutschen Bundespolizei im Zuge von Kontrollen am Grenzübergang Scharnitz/Mittenwald aus der Ferne beobachten, wie 6 verdächtige Personen auf der B177 im Gemeindegebiet von Scharnitz aus einem unbekannten PKW ausstiegen und in verschiedene Richtungen verließen. Auf das Fahrzeug fuhr nach kurzer Zeit ebenfalls in unbekannte Richtung davon. Die Personen versteckten sich in weiterer Folge im Waldbereich und am Bachufer. Eine Person konnte über die Grenze nach Deutschland gelangen und wurde dort durch die Bundespolizei Deutschland angehalten. Die deutschen Polizisten verständigten in weiterer Folge die österreichischen Behörden, worauf eine Streife der PI Seefeld iT kurze Zeit später die restlichen 5 Personen anhalten und festnehmen konnte. Bei den Personen handelt es sich um 5 pakistanische Staatsbürger im Alter zwischen 21 und 26 Jahren, welche ohne Reisedokument unrechtmäßig nach Österreich eingereist sind. Für den Transport von Italien nach Deutschland hätten sie nach eigenen Angaben pro Person einen niederen 3-stelligen Eurobetrag an den Schlepper bezahlt. Die Festgenommen wurden in das Polizeianhaltezentrum Innsbruck eingeliefert. Copyright BM.I/Polizei

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen