Gehe zu…

13. November 2018

Kollision der Montafonerbahn mit LKW


Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Vorarlberg

Am 08.11.2018 gegen 15.50 Uhr passierte ein 42 Jahre alter LKW-Fahrer mit seinem LKW von der Alfenzstraße - aus Richtung Opel Gerster kommend den Bahnübergang der Montafonerbahn, Brunnenfeld/Stallehr. Laut mehrerer Zeugenangaben missachte der LKW-Lenker dabei das Rotlicht der Ampelanlage. Zur gleichen Zeit fuhr ein 42 Jahre alter Lokführer mit dem MBS-Zug von Schruns in Richtung Bludenz. Dieser leitete umgehend eine Notbremsung ein, touchierte jedoch dennoch den zu diesem Zeitpunkt sich auf dem Bahnübergang befindlichen LKW im Bereich der Hinterachsen. Der LKW wurde durch die Wucht des Aufpralles um ca. 180 Grad gedreht und kam rund vier Meter neben den Gleisen zum Stillstand.
An den Montafonerbahn sowie am LKW entstand erheblicher Sachschaden. Der LKW-Lenker erlitt durch den Zusammenstoß eine schwere Kopfverletzung. Zwei Zuginsassen, eine 15-jährige Frau und ein 24-jähriger Mann wurden leicht verletzt. Sie wurden mit der Rettung ins LKH Bludenz eingeliefert. Der Zug wurde durch die MBS nach Schruns abgeschleppt. Der LKW konnte ohne Schlepphilfe in ein nahgelegenes Firmengelände gefahren werden. Copyright BM.I/Polizei

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen